Publikationen


KINAST, Rainer (2016):  Der Reifungsprozess in den situativen Blockaden in den Grundmotivationsthemen. Eine beachtenswerte Dynamik für Organisationen. In: Existenzanalyse Heft 33/2/2016. Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S 124-134.

LANGE, Reingard; KINAST, Rainer (2016): Werte in Organisationen. Existenzanalyse und TZI begegnen einander. In: Themenzentrierte Interaktion / TZI Heft 1/2016. Gießen: Psychosozial-Verlag, S 34-44.

KINAST, Rainer; PLATZER, Johann (2014): Christliche Spiritualität im Unternehmen Krankenhaus. Gespräch über Erfahrungen in der Vinzenz Gruppe. In: SCHAUPP Walter, PLATZER Johann, KRÖLL Wolfgang (Hrsg.): Gesundheitssorge und Spiritualität im Krankenhaus. Innsbruck: Tyrolia Verlag. S 119-143.

KINAST, Rainer (2014): Moralische Profilierungsprozesse konfessioneller Einrichtungen. Erfahrungen der Vinzenz Gruppe. In: BORMANN, Franz-Josef; WETZSTEIN Verena (Hrsg.): Gewissen. Dimensionen eines Grundbegriffs medizinischer Ethik. München: De Gruyter Verlag. S 719 – 740.

KINAST, Rainer (2013): Qualitätsmanagement in der Krankenhaus-Seelsorge. In: Spiritual Care Heft 3/2013. München: Kohlheimer Verlag, S 57-70.

KINAST, Rainer und MILZ, Alexander (2013): Existenzanalyse und Organisationsentwicklung. In: Existenzanalyse Heft 30/1/2013. Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S 15-37.

KINAST, Rainer (2010): Die Person in der Funktion. In: Existenzanalyse Heft 2/2010. Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S 118 – 123.

KINAST, Rainer (2009): Bildung im Krankenhaus. Gezielte Kulturentwicklung zwischen Chancen und Widersprüchen. In: Dossier. Nachrichten und Stellungnahmen der Katholischen Sozialakademie Österreichs 08/2009. Wien: Kath. Sozialakademie Österreichs.

KINAST, Rainer (2008): Spiritualität – eine mögliche Ressource für Pflegepersonen. In: Österreichische Pflegezeitschrift. Zeitschrift des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbandes Nr.4/April 2008. Wien.

KINAST, Rainer (2006): Das christliche Profil der Ordenskrankenhäuser stärken. In: Ordenskorrespondenz. Zeitschrift für Fragen des Ordenslebens. Organ der Deutschen Ordensobernkonferenz, Heft 4/2006, S. 427 – 433.

KINAST, Rainer (2006): Medizin mit Seele. http.//www.patientenanwalt.com/publikationen/expertenletter-zum-thema-kommunikation.html [10.6.2013].

KINAST, Rainer und MENDLER-SCHADT, Irmgard (2006): Coaching, Supervision und Intervision. Versuch einer Begriffsklärung. In: Existenzanalyse Heft 1, Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S 46 – 50.

KINAST, Rainer und MENDLER-SCHADT, Irmgard (2006): Settings und Formen von Supervision. In: Existenzanalyse Heft 1/2006. Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S 51 – 53.

KINAST, Rainer (2005): Coaching – Chancen für Leitende. Eine Psycho-Logik, geschrieben für Führungskräfte. In: Existenzanalyse Heft 1/2005. Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S. 43 – 48.

KINAST, Rainer und MENDLER-SCHADT, Irmgard (2005): Führungskraft als „Coach“. In: Existenzanalyse Heft 1, Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S 48 – 51.

KINAST, Rainer und MENDLER-SCHADT, Irmgard (2005): Betriebsinterne Supervision. Chancen und Stolpersteine. In: Existenzanalyse Heft 1/2005. Wien: Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie, S 52 – 56.

KINAST, Rainer (2004): Führungsethik und Führungspersönlichkeit. In: H. Fasching, R. Lange (Hrsg.), sozial managen. Bern – Stuttgart – Wien: Haupt Verlag.

KINAST, Rainer (2002):Spirituelle Grundhaltungen bei Führungskräften – eine Basis für Aufbrüche. In: Alfred Weiss (Hrsg.), Pioniere in Kirche und Gesellschaft. Wien, Edition Kolping Wien-Zentral, S 30 – 58.

KINAST, Rainer (1999): Warum Ehrenamtliche ohne Bezahlung etwas tun. In: Caritas. Zeitschrift für Caritasarbeit und Caritaswissenschaft Heft 1. Freiburg: Lambertus-Verlag,
S. 31 – 37.

Top